#012 Let's Go, Beck!

21. November 2019 #12
avatar Marc Mühlenbrock
avatar Tilmann Köllner

Let's go, Beck in Time: Dieser eklektischste aller Musiker hat wirklich fast alles gemacht: Country mit Samples, Surf-Gitarre meets Delta-Blues, Rap auf 8-Bit-Retro-Elektronik, Spoken-Word-Bar-Comedy, 60s Soul-Pop, LoFi-Home-Recordings, psychedelischen Orchester-Sound und Sexx-Funk, Heino-Artwork, ein Leonard-Cohen-Coveralbum, ein Songbuch und jetzt ein melancholisches Synthie-Album: „Hyperspace“ erscheint diesen Freitag. Ein Alleskönner und -ausprobierer aus einer Künstlerfamilie aus dem Melting Pot L.A. und wichtigster Indie/Alternative-Musiker der letzten 25 Jahre. Beck blickt in der neusten Folge unseres Podcasts back auf sein Werk – und bleibt dabei doch ein Mysterium mit wenig Miene und Mimik. Dieser höfliche, ewige Milchbubi mit der Teufelsfrisur unter dem Cowboy-Hut und Ghettoblaster auf dem Arm, der alles ist - nur kein Loser. He's got 2 turntables, we got 2 microphones.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.